Aktuelles

Naturparklandschaften auf der LAGA 2014

In weniger als 7 Monaten öffnet die Landesgartenschau 2014 in Zülpich ihre Pforten und wird das größte Besucherereignis im kommenden Jahr im Rheinland werden. Die beiden Naturparke Nordeifel und Rheinland werden zusammen mit vielen Partnern die Besucher in einer Gemeinschaftspräsentation über die erlebnisreichen Landschaften zwischen Eifel und Rhein informieren.

Mehr Informationen

Erste klimafreundliche Gastgeber im Naturpark Nordeifel!

Unterkunfts- und Gastronomiebetriebe im Naturpark legen Wert auf Nachhaltigkeit und Transparenz ihrer CO2-Emissionen.

Mechernich-Firmenich, 09. August 2013: Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind im Tourismus angekommen: Aktuell wünschen sich 40 % der Deutschen einen möglichst ressourcenschonenden und umweltfreundlichen Urlaub (Reiseanalyse 2013, Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen). Die Naturerlebnisregion Eifel bietet mit einem vielfältigen und attraktiven Angebot für die ganze Familie hierfür die besten Voraussetzungen.

Mehr Informationen

"CO2-Fußabdruck" des Tourismus der Nordeifel

Naturpark Nordeifel aktiv im Klimaschutz

Auch der weltweite Tourismus, vor allem der Ferntourismus, ist ein Grund für den fortschreitenden Klimawandel. Ein Urlaub oder Tagesausflug in den nahe gelegenen Naturpark der Eifel ist daher schon ein wichtiger Schritt zum klimabewussten Handeln. Dazu bietet die Naturerlebnisregion Eifel ein vielfältiges und attraktives Angebot für die ganze Familie.

Mehr Informationen

Naturparke24

Das lange Wochenende der Rheinischen Naturpark

Mit 24 Aktionen an 24 verschiedenen Orten präsentieren die vier Rheinischen Naturparke Bergisches Land, Nordeifel, Rheinland und Siebengebirge am 22. und 23. Juni gemeinsam die Natur- und Kulturlandschaft im Köln-Bonner Umland.

Mehr Informationen

Eifeler Tourismus auf dem Weg der Nachhaltigkeit!

Nachhaltigkeit im Tourismus liegt im Trend und klimafreundliche Angebote und sanfte Mobilitätskonzepte sind Topthemen für Urlaubsregionen. Im Rahmen des Ziel2-Förderprojektes „KlimaTour Eifel – Netzwerk Klimaschutz und Tourismus“ (www.klimaschutz-eifel.de) hat der Naturpark Nordeifel in Kooperation mit der Eifel Tourismus GmbH touristische Akteure zur Seminarreihe Nachhaltiger Tourismus in der Eifel eingeladen.

Mehr Informationen

Eifel gewinnt Biodiversitäts-Sonderpreis im Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusregion 2012 / 2013

Bundesumweltminister Peter Altmeier und der Präsident des Deutschen Tourismusverbandes e.V., Reinhard Meyer, zeichneten die Eifel für ein besonderes Engagement zum Schutz der biologischen Vielfalt aus

Die Eifel, die zu den Preisträgern des Bundeswettbewerbs für Nachhaltige Tourismusregionen 2012/2013 gehörte und damit an der Preisverleihung in Berlin teilnahm, wurde zusätzlich und überraschend für alle Beteiligten mit dem Biodiversitäts-Sonderpreis für ein besonderes Engagement zum Schutz der biologischen Vielfalt ausgezeichnet. Die Eifel gehört damit – neben der Region Uckermark - zu den Siegerregionen des Bundeswettbewerbes von Bundesumweltministerium (BMU), Bundesamt für Naturschutz (BfN) und Deutscher Tourismusverband e.V. (DTV), an dem insgesamt 34 Regionen aus 12 Bundesländern teilnahmen.

Mehr Informationen

Seminarreihe Nachhaltiger Tourismus in der Eifel

Nachhaltigkeit spielt im Tourismus eine immer bedeutendere Rolle. Das Deutsche Seminar für Tourismus (DSFT) bietet in diesem Zusammenhang erstmalig in 2013 in Kooperation mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde eine umfassende Seminarreihe zu diesem Thema an (www.dsft-berlin.de).

Mehr Informationen

Eifel gewinnt mit Nachhaltigkeit

Finalisten des Bundeswettbewerbs Nachhahltige Tourismusregionen 2012 / 2013 stehen fest

Die Finalisten für die Endrunde des Bundeswettbewerbs für Nachhaltige Tourismusregionen 2012/2013 stehen fest. Die Eifel gehört zu den Preisträgern. Gemeinsam mit den Ammergauer Alpen, den Biosphäre Halligen, der Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland und dem Biosphärenreservat Bliesgau teilt man sich die Plätze 5 bis 10. Insgesamt gingen 34 Bewerbungen aus zwölf Bundesländern für den Wettbewerb ein, der erstmalig vom Bundesumwelt-ministerium (BMU) gemeinsam mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) und dem Deutschen Tourismusverband e.V. (DTV) ausgelobt wurde. Das Allgäu, der Bayerische Wald, die Insel Juist, der Schwarzwald und die Uckermark haben es in die Endrunde geschafft.

Mehr Informationen

Aussichtsturm besteht Windkanal-Test

Am höchsten Punkt der nordrhein-westfälischen Eifel, am „Weißen Stein“ in der Gemeinde Hellenthal, wird ein neuer Aussichtsturm entstehen. Als gemeinsames Projekt der Gemeinde Hellenthal und des Naturparks Nordeifel ersetzt der Turm seinen Vorgänger, der nach fast 40 Jahren aufgrund von baulichen Mängeln abgerissen werden musste.

Mehr Informationen

Naturpark sucht Lieblings-Sonntagsspaziergänge in der Eifel

Der sonntägliche Spaziergang in der Natur gehört bei vielen Menschen heute (wieder) zum festen Ritual am Wochenende. Bewegung, Gesundheit und Erholung, Freizeit mit der Familie und das Naturerlebnis sind die Hauptmotivation, um sich immer wieder am Sonntag aufzumachen.

Mehr Informationen