4_Simmerath-Einruhr_Schöne Aussicht_klein.jpg

Schülerforschungszentrum Prümer Land

Aufbau des Schülerforschungszentrums Prümer Land im Zentrum der MINT-Region Eifel

Projektbeginn: Januar 2018

Die MINT-Region Eifel hat sich zum Ziel gesetzt, Synergien aus dem Zusammenwirken zahlreicher Akteure aus Schule, Politik, Wirtschaft und Verwaltung zu bündeln und zu nutzen für eine qualifizierte und nachhaltige Bildung von Schülerinnen und Schülern im MINT-Bereich.

Das Herzstück dieses Aktionsbündnisses bildet das neue Schülerforschungszentrum Prümer Land. Entlang der gesamten Bildungskette werden Kinder und Jugendliche aller Schulformen hier breit gefächerte Möglichkeiten erhalten zum individuellen naturwissenschaftlichen Experimentieren, zum Forschen, Entwickeln und Präsentieren.

Die Einsicht in die Sinnhaftigkeit an solchen Schlüsselqualifikationen orientierten MINT-Nachwuchsförderung eint die genannten Akteure und hat sie bereits zusammengeführt in der finanziellen und logistischen Unterstützung des Schülerforschungszentrums, dem, in Trägerschaft des Naturparks Nordeifel e.V. befindlich, auch über die Landes- und Bundesgrenzen hinweg überregionale Kooperationspartner zur Verfügung stehen. Für die regional ansässigen teilweise hochspezialisierten Unternehmen bietet sich durch die im Schülerforschungszentrum praktizierte MINT-Förderung junger Menschen die Möglichkeit, spätere Mitarbeiter zu gewinnen, die als ausgebildete Fachkräfte in der Region bleiben und dabei mithelfen, die Standorte im Eifelkreis und Vulkaneifelkreis zukunftssicher zu machen.

Aus den unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten des Schülerforschungszentrums und den Rückläufen der Netzwerkpartne, werden verschiedene Maßnahmen geplant und umgesetzt. 

So ist die Vernetzung der experimentell gestalteten Unterrichtsmodule für das Schülerforschungszentrum mit der Umsetzung im Unternehmen – „Vom Labor- zum Großmaßstab in der Anwendung“ ein zentraler Bestandteil der geplanten Maßnahmen. Neben dem experimentellen Schwerpunkt, ist die Lehreraus- und -fortbildung ein weiterer Bestandteil der Maßnahmen, mit dem Ziel, die Einrichtung „Schülerforschungszentrum Prümer Land“ in die Bildungslandschaft der Region zu implementieren und auch über die Grenzen der Region hinaus bekannt zu machen. Des Weiteren ist die Begabungs- und Begabtenförderung ein wichtiger Teil, wo unterschiedliche Kooperationspartner in verschiedenen Konstellationen vernetzt werden (Hochschule – Schule, Unternehmen – Schule, innerhalb des Bildungsbereichs). Zudem spielt die Berufsorientierung im MINT-Bereich eine weitere zentrale Rolle zur Förderung der MINT-Bildung. So sollen u.a. Berufsinformationstage organisiert werden.

Die Konkretisierungen der beschriebenen Maßnahmen sowie eine Erweiterung der Aktionsfelder für das regionale MINT-Netzwerk Eifel, werden ab 2021 in Arbeitsgruppen und in Strategieworkshops der Kooperationspartner ausgearbeitet.

 

Förderung

Das Projekt Schülerforschungszentrum Prümer Land sowie der Aufbau der MINT-Region Eifel, wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau und über Eigenmittel im Handlungsprogramm des Naturparks Nordeifel gefördert. Des Weiteren wird das Projekt durch die Verbandsgemeinde Prüm, die Stadt Prüm, sowie durch Spenden von zahlreichen Unternehmen aus der Region und verschiedenen Stiftungen unterstützt.

Naturpark Nordeifel e.V.

Geschäftsstelle RLP
Tiergartenstraße 70
54595 Prüm
06551. 985755
06551. 985519