Naturpark-Schule

Natur und Kultur vor der Klassentür erleben!

"Lernen ist Erleben. Alles andere ist Information." Dieses Zitat von Albert Einstein bringt die Grundidee der "Naturpark-Schule" auf den Punkt: Durch Erleben der eigenen Umwelt prägen sich Lernerfahrungen wesenlich nachhaltiger bei Kindern ein als durch bloßes "Büffeln" im Klassenraum.

Naturparke sind hierbei attraktive außerschulische Lernorte. Sie bieten vielfältige Lern- und Erfahrungsorte und die Möglichkeit, die heimische Natur und Kultur vor der Klassentür zu entdecken. Mit dem Naturpark und seinem breiten Partner-Netzwerk lernen die Kinder bei Exkursionen und Veranstaltungen Spannendes zu Natur und Landschaft, aber auch zu kulturellen Themen wie Handwerk, Sagen und Bräuche.

Der Naturpark Nordeifel ist einer von vielen deutschlandweiten Naturparken, die das vom Verband Deutscher Naturparke aufgestellte Konzept der "Naturpark-Schulen" umsetzen. Hierfür hat der Naturpark Nordeifel gemeinsam mit dem Naturpark Südeifel ein LEADER-Projekt initiiert.

Was ist eine Naturpark-Schule?

In einer Naturpark-Schule werden Naturpark-Themen wie Natur und Landschaft, regionale Kultur und Handwerk, Land- und Forstwirtschaft regelmäßig im Alltag, auf Exkursionen oder an Projekttagen behandelt.

Die Schülerinnen und Schüler lernen auf diese Art ihre Region kennen und werden für sie begeistert. Im Mittelpunkt des Projekts stehen die bewusste Auseinandersetzung des Einzelnen mit der Natur sowie die Sensibilisierung für natürliche Kreisläufe im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Wie wird man Naturpark-Schule?

Am Anfang steht das beiderseitige Interesse von Naturpark und Schule an einer verbindlichen Zusammenarbeit, die über einmalige Aktionen hinausgeht. Voraussetzung ist, dass die Schule im Naturparkgebiet liegt.

Nach einem offiziellen Beschluss, dass eine Einrichtung "Naturpark-Schule" werden möchte, unterzeichnen der Schul-Träger, die Schulleitung und der Naturpark eine entsprechende Kooperationsvereinbarung. Die Ziele der Zusammenarbeit werden in dieser Vereinbarung definiert. Darüber hinaus wird das Thema "Naturpark-Schule" als Schulentwicklungsvorhaben umgesetzt und im Schulprogramm bzw. Leitbild der Schule verankert. 

Der Naturpark unterstützt die Schule im Rahmen seiner Möglichkeiten darin, Exkursionen im Naturpark, Projekttage und andere Veranstaltungen durchzuführen. Auf regelmäßigen Treffen werden die gemeinsamen Aktionen und Veranstaltungen festgelegt und geplant sowie eine Evaluierung der Kooperation vorgenommen.

Die Auszeichnung "Naturpark-Schule" wird für einen Zeitraum von fünf Jahren verliehen. Danach überprüft der Naturpark, ob die vom Verband Deutscher Naturparke (VDN) in Zusammenarbeit mit Naturparken und Schulen aufgestellten Kriterien zur Auszeichnung für weitere fünf Jahre erfüllt sind.

Will Ihre Schule auch an dem Programm teilnehmen? Dann bewerben Sie sich unter naturpark@pruem.de.

 

Auf dem Weg zur unserer ersten Naturpark-Schule: Die Bertrada-Grundschule Prüm

Die Bertrada-Grundschule Prüm ist eine vierzügige Grundschule im Zentrum von Prüm. Die Zusammenarbeit zwischen dem Naturpark Nordeifel und der Grundschule ist seit vielen Jahren sehr eng und soll durch die offizielle Auszeichnung zur "Naturpark-Schule" nun noch besser sichtbar gemacht werden.

Besuch der Schulbienen

© Naturpark Nordeifel e.V.

Imkern wie die Profis

Die Bertrada-Grundschule Prüm unterhält zwei eigene Bienenvölker. In einem Imkerraum können die Schüler/innen sogar selber Honig schleudern. Unterstützung gibt es u.a. vom Naturpark Nordeifel, der seit 2013 jährlich finanzielle Mittel für diverses Imkermaterial zur Verfügung stellt, z.B. für einen Beutenunterstand, ein Honig-Rührgerät oder Schutzkleidung. Mit den ersten Schuljahren führt der Naturpark jedes Jahr eine fünfstündige Unterrichtsreihe zum Thema Bienen durch, um den Kindern die Bedeutung der Honigbienen und die Aufgaben eines Imkers vorzustellen.

Pflanzen, gärtnern, ernten, forschen

In Kooperation mit dem Naturpark Nordeifel wurde im Winter 2015/2016 ein Schulgarten im Außengelände der Grundschule angelegt. In den Hochbeeten können die Schüler/innen nun mit heimischen Kräutern und verschiedenen Nutzpflanzen gärtnern und Forscheraufträgen nachgehen.

Schulgarten der Bertrada-Grundschule

© Bertrada-Grundschule Prüm

Expedition in den Wald

© Naturpark Nordeifel e.V.

Der Natur und Kultur auf der Spur

Ob bei Exkursionen, Veranstaltungen oder dem Besuch eines außerschulischen Lernorts: Der Naturpark ist wichtiger Partner der Schule. Die Zweitklässler beschäftigen sich z.B. mit der heimischen Vogelwelt und stellen Vogelfutter selber her. Die 3. Schuljahre beteiligen sich jedes Jahr an den Waldjugendspielen des Forstamtes. Bestens vorbereitet durch den Naturpark Nordeifel, versuchen sie dabei einen der ersten Plätze zu ergattern. Auf den Umweltaktions-tagen wird das Thema Plastik aufgegriffen und plastikfreier Kleber hergestellt. Regelmäßig sind auch die Naturpark-Entdeckerwesten mit umfangreichem Expeditions-Zubehör im Einsatz. Denn vor der Klassentür gibt es viel zu entdecken...

Noch im Jahr 2019 soll die Bertrada-Grundschule Prüm als erste Naturpark-Schule des Naturparks Nordeifel e.V. vom Verband Deutscher Naturparke als offizielle "Naturpark-Schule" ausgezeichnet werden. Die Vorbereitungen zur Zertifizierung sind derzeit in vollem Gange.

Bertrada-Grundschule Prüm
Schulleitung: Arnold Gierten
Konrektorin: Corinna Herf
Adresse Kalvarienbergstraße 25
54595 Prüm
Telefon 06551 9567 0
Fax 06551 956720