Veranstaltungen und Expeditionen 2021

Wichtiger Hinweis zur Teilnahme an unseren Naturparkführungen und den Regelungen zum Schutz in der Corona‐Zeit

Liebe Naturparkgäste,


bitte berücksichtigen Sie bei der Teilnahme an unseren Naturparkführungen  folgende Regelungen zum Schutz in der Corona‐Zeit:      

  • Alle Führungen sind anmeldepflichtig: Ansprechpartner finden Sie bei den jeweiligen Führungen
  • Die Teilnehmerzahl wird pro Führung auf max. 10 Personen begrenzt.
  • Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, müssen  Teilnehmer ihre Kontaktdaten angeben. Das entsprechende Formular finden Sie hier al Pdf-Download unterhalb der Regelungen. Bitte bringen Sie es bereits  ausgefüllt mit, bzw. denken Sie an einen eigenen Stift zum Ausfüllen vor Ort. 
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Teilnehmern*innen  verschiedener Hausstände muss immer eingehalten werden.  
  • Waschen Sie sich vorher und hinterher ausgiebig die Hände. Husten  und niesen Sie nur in die Armbeuge.  
  • Das Mitführen eine Maske ist Pflicht, sie muss jedoch nicht die ganze  Zeit getragen werden.  
  • Bitte bringen Sie die Teilnehmergebühr möglichst passend mit.

Wir danken Ihnen für Ihr umsichtiges Handeln!


August 2021

11.08.2021

Rund um die Grube Wohlfahrt

Spurensuche in der Bergbau- und Erdgeschichte der Nordeifel. Anmeldung erforderlich per Mail an gieseler@naturpark-eifel.de oder telefonisch unter 02486 801646.

Mehr Informationen

14.08.2021

Vennhäuser und Buchenhecken in Höfen

Ort: Monschau-Höfen

Treffpunkt: Nationalpark-Tor

Bei der Führung erleben Sie Ortsansichten, die Sie als normaler Wanderer wohl kaum zu Gesicht bekommen. Der Referent versetzt Sie einige hundert Jahre zurück und erklärt, wie die Bewohner damals gelebt haben. Welchen Sinn und Zweck erfüllen die hohen Hausschutzhecken? Warum wurden hier bereits im 14. Jahrhundert die Häuser zur LUV-Seite, der Wetter zugewandten Seite, gebaut? Wie alt und wie hoch sind die Hecken, wie werden sie gepflegt? Warum verlieren die Rotbuchenhecken erst im Frühling das Laub, die nebenstehenden Rotbuchenbäume dagegen schon im Herbst? Selbstverständlich wird bei der Führung auch besprochen, wie alt die Eifel- bzw. die Vennhäuser sind und warum beim Bau frisch gefälltes Eichenholz verwendet wurde. All das erfahren Sie während einer beeindruckenden Ortsführung.

Mehr Informationen

14.08.2021

Mechernicher Fledermausnacht

Ort: Mechernich-Dreimühlen

Treffpunkt: Parkplatz zur Kakushöhle

Einführung in die Welt der Fledermäuse im Kiosk vor der Höhle. Auch in unserer heutigen Zeit werden Fledermäuse gelegentlich noch für unheimliche Nachtgestalten gehalten. In Wirklichkeit sind sie eine hochspezialisierte Tiergruppe, die es gelernt hat, den Luftraum zu erobern. Ihre Fähigkeit, nahezu lautlos in völliger Dunkelheit zu fliegen, hat viele Märchen über Gestalt und Verhalten dieser Tiere entstehen lassen. Ab 20.15 Uhr beginnt der Netzfang in der Höhle. Diese Führung ist auch für Familien mit Kindern geeignet. Mitzubringen ist festes Schuhwerk, warme Kleidung und eine Taschenlampe. Anmeldung bei: Markus Thies (markus.thies@t-online.de oder 06556/900778)

Mehr Informationen

15.08.2021

Die Schavener Heide zur Blütezeit

Ort: Mechernich-Kommern

Treffpunkt: Parkplatz Hochwildschutzpark

Das Offenland der Schavener Heide besteht aus einem landschaftlich reizvollen Mosaik aus offenen Heidebereichen und einzelnen Gehölzgruppen. Die naturkundliche Führung verläuft auf einer barrierefreien Strecke mit einer Länge von ungefähr 7 Kilometer und hat einen leichten Anspruch. Anmeldung erforderlich per Mail an gieseler@naturpark-eifel.de oder telefonisch unter 02486 801646.

Mehr Informationen

21.08.2021

Bunker- und Westwallführung

Ort: Simmerath-Strauch

Treffpunkt: Wanderparkplatz Buhlert

Hürtgenwald, heute sieht man noch deutlich die Kampfspuren von der „Schlacht im Hürtgenwald“. Diese zählte zu den schwersten Kämpfen, die auf deutschem Boden stattfanden.  Die Alliierten planten zwischen Aachen und Monschau durchzubrechen, der deutschen Wehrmacht in den Rücken zu fallen und letztlich den Rhein und Köln zu erreichen. Diese Schlacht wurde zum Desaster der US-Army. Bei dieser Führung kann man noch einige Bunker des Westwalls besichtigen, die noch deutliche Kampfspuren zeigen. Man erfährt viel über das Leid der Soldaten, die monatelang bei eisiger Kälte und  Dauerregen, Beschuss und Granateinschlag ausharren mussten. Anmeldung erforderlich per Mail an gieseler@naturpark-eifel.de oder telefonisch unter 02486 801646.

Mehr Informationen

28.08.2021

Auf den Spuren des Eisensteins III

Ort: Hürtgenwald-Vossenack

Treffpunkt: Parkplatz Kirche

Führung zur historischen Eisenerzverhüttung in Zweifallshammer im Kalltal

Mehr Informationen

September 2021

19.09.2021

Auf dem Römerkanal-Wanderweg, Etappe 2

Ort: Kall-Dottel

Treffpunkt: Kirche

von Kall-Dottel nach Mechernich-Feyermühle. Vor rd. 2.000 Jahren, 80/90 n. Chr., errichtete das „Imperium Romanum“ eine Gefällewasserleitung von Nettersheim bis nach Köln, dem römischen „Colonia Claudia Ara Agrippinensium“ über etwa 90 km. Sie gilt als Bravourstück der römischen Ingenieurkunst nördlich der Alpen. Der Eifelverein errichtete bereits 1988 entlang der „langen Leitung der Römer“ einen Wanderweg über heute 115 km von Nettersheim bis Köln, um diese erstaunliche Ingenieurleitung für Wanderer und Interessenten erlebbar zu machen. Dazu dienen 53 Stationen und ein Wanderführer, die die römische Technik und alle Sehenswürdigkeiten rechts und links des Wanderweges anzeigen und erläutern. Anmeldung: erforderlich (Tel. 02482/2072, michael-hamacher@gmx.de), 10 Euro pro Person

Mehr Informationen