Wild und romantisch: Das Obere Rurtal


Das Obere Rurtal ist für Naturfreunde ein ganz besonderes Erlebnis. Am naturnahen Bachlauf entlang wandern wir von Dreistegen nach Reichenstein und entdecken dabei seltene Pflanzen und Tiere. Beeindruckend sind die dichten Moospolster und Farne zwischen bizarren Felsen; modrig-dumpf ist die Atmosphäre im Auwald.

Wenn wir für kurze Zeit ruhig verharren, haben wir die Chance, seltene Tiere wie Wasseramsel, Feuersalamander oder Schwalbenschwanz zu entdecken.

Warum ist es notwendig, hier der Natur nachzuhelfen – so mag man sich wundern. Auf diese Frage gibt es plausible Erklärungen, die Ihnen die Naturparkführerin an entsprechenden Stellen anschaulich erläutern möchte.

Neben dem Kloster Reichenstein und seiner langen geschichtlichen Bedeutung gibt es noch andere Zeugen der kulturellen und wirtschaftlichen Nutzung dieses Raumes zu entdecken, von denen Sie überrascht sein werden.

Ein wichtiger Hinweis noch: Nach längeren Regenfällen ist der Weg zum Teil rutschig, daher ist festes Schuhwerk unbedingt erforderlich.


Preise:
Erwachsene: 5,00 € / Kinder: 3,00 € / Familien: 13,00 €

 <span class="copy">&copy; Theo Dicks</span>

Naturparkführerin

Helga Manger

Naturparkführerin Helga Manger

Steckbrief

Helga Manger, Naturführerin seit 2012 (Diplom in Ternell), Mitglied des NABU


Mein Wunsch: Interessierte Menschen an die Schönheiten und Besonderheiten der Eifel und des Venns heranzuführen und für die notwendigen Renaturierungsmaßnahmen zu sensibilisieren.
 

Spezialgebiete: Narzissenführungen im Perlenbachtal, Bärwurz- und Wildblumenwiesenwanderung auf einem Teilstück des Wildnis-Trails, das Obere Rurtal als Beispiel für lebendige Bäche, die Moorroute im Kranzbruch und im Mützenicher Venn, und E-Bike-Touren im Hohen Venn.

Termine

  • Aktuell sind keine weiteren Termine bekannt.