Frühling im Lamperstal


Unter diesem Titel wurde vor einigen Jahren meine Naturbuchreihe im Verlag Eifelkrone veröffentlicht. Und auch heute gilt noch: Die Natur in der Eifel ist gut, vielfach sogar außergewöhnlich gut. Zahlreiche Flächen sind als Naturschutzgebiete ausgewiesen und/oder wurden von der NRW-Stiftung aufgekauft und entsprechend gepflegt.

Einige besonders schöne Gebiete mit floristischen Kostbarkeiten möchte ich Ihnen gerne  bei meinen Exkursionen zeigen. Nach dem langen Winter freuen wir uns besonders auf die ersten Blumen im Frühling. Küchenschellen, Busch-Windröschen, Lungenkraut u.v.a. sehen wir auf unserem Weg durchs Lampertstal und über den Kalvarienberg.

Treffpunkt: Blankenheim-Alendorf, P Kriegsgräberstätte


Preise:
Erwachsene: 5,00 € / Kinder: 3,00 € / Familien: 13,00 €

Küchenschellen <span class="copy">&copy; Helga Keikut</span>

Naturparkführerin

Helga Keikut

Naturparkführerin Helga Keikut

Steckbrief

Seit über 25 Jahren bin ich in örtlichen Naturschutzverbänden tätig und engagiere mich besonders im Frühjahr bei den Amphibienwanderungen. Darüber hinaus kenne ich mich in der Vogel- und Schmetterlingskunde aus. Mein besonderes Interesse gilt allerdings der Botanik. In den Monaten Mai und Juni biete ich daher mehrere Orchideenführungen an.


Meine Qualifikationen:

  • seit 2002: Leitung von botanischen Führungen in der Nordeifel
  • 2003: Ausbildung zur „Qualifizierten Kulturlandschaftsführerin“ (Natur- und Umweltschutzakademie NRW)
  • Herausgeberin der Buchreihe "Die Eifel – Natürlich gut" mit den Titeln „Orchideen der Eifel“, „Schmetterlinge der Eifel“ und „Wacholderheiden der Eifel“

Termine

  • Aktuell sind keine weiteren Termine bekannt.